Was ist das Benaudira Hörtraining?
Das Benaudira ist ein individuell angepasstes Hörtraining bei Sprachproblemen, Lernschwierigkeiten und Konzentrations-Störungen, wie viele Kinder sie haben.

  • Lese-Rechtsschreibstörung (LRS)/ Legasthenie
  • Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS)
  • Hyperakusis
  • verzögerte / gestörte Sprachentwicklung
  • Aussprachestörungen
  • Stottern
  • Konzentrationsstörungen
  • Ablenkbarkeit
  • Probleme mit der Merkfähigkeit
  • Aufmerksamkeitsdefizite (ADS)
  • Hyperaktivität (ADHS)

All dies sind Auffälligkeiten, die an einer Beeinträchtigung des zentralen Hörens liegen können.
Oft haben Eltern das Gefühl, Ihr Kind höre nicht gut, auch wenn klinisch alles abgeklärt und in Ordnung ist.
In diesem Fall könnten die Hörprobleme an einer schlechten Hör-Verarbeitung liegen.


            Hintergrund
Das Gehirn ist dafür verantwortlich wie gut und differenziert die vom Ohr kommenden akustischen Signale für das Kind nutzbar sind.
Häufig haben diese Kinder für Geräusche im Tieftonbereich, also dem Bereich, in dem sich vor allem Stör- und Nebengeräusche finden, eine deutlich empfindlichere Wahrnehmung. Das bedeutet, sie hören diese Stör-Geräusche viel lauter als sie es eigentlich sollten.
Der Hochtonbereich jedoch, also der Bereich, in dem sich Sprache vor allem abspielt, zeigt eine deutliche Verminderung der Wahrnehmung. Solche Kinder müssen Sprache aus dem gesamten“ Geräusche-Brei“ mühevoll herausfiltern. Dies hat natürlich Folgen für die Sprachentwicklung, aber auch für viele andere Bereiche.
Auf den Schulalltag übertragen bedeutet dies:
Nur wenn ein Kind in der Lage ist, ohne große Anstrengungen der Stimme des Lehrers zuzuhören, ist auch eine gute Konzentration möglich. Muss es sich jedoch in der geräuschvollen Kulisse eines Klassenzimmers zu sehr anstrengen diese Stimme auszufiltern, lässt die Aufmerksamkeit natürlich schnell nach. Dieses Ausfiltern braucht dann viel Konzentration und Aufmerksamkeit, die ihm dann an anderer Stelle fehlen.


            Was kann man tun?
Das eigentliche Hören findet also im Gehirn statt - und das Gehirn kann man trainieren!
Findet sich in dem ausführlichen Test dann tatsächlich eine solche Unausgewogenheit des Hörens, wird eine speziell für diesen Zweck entwickelte Trainingsmusik, für jedes Kind individuell, angepasst. Diese Musik hört das Kind zu Hause auf einem normalen CD-Spieler mit Kopfhörern jeden Tag 10 Minuten lang.
Auf diese Weise wird das Gehirn genau mit den Frequenzen und Lauten stimuliert, die es benötigt, um ausgewogen wahrnehmen zu lernen.
Auch für Erwachsene ist dieses Hörtraining natürlich möglich!
Entwickelt wurde das Benaudira Hörtraining von Holger Raddatz, der seine jahrelangen Erfahrungen mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen über das Gehirn und das Hören zu einer wirksamen Trainingsmethode kombiniert hat.


Weitere Informationen: www.benaudira.de

Berit v. Klot - Huegelstraße 20 - 69469 Weinheim - Tel. 06201-392252 - eMail: praxis@...
Impressum Datenschutz